Flugkraft Fotoausstellung „Eine Krankheit - Tausend Gesichter“ aktuell dauerhaft in Bad Zwischenahn in der Reha Klinik am Meer und in Dortmund auf dem Flughafen!

Fotobox

29495989 1862339337110829 2629435890357625953 n

Der Ursprung der Fotobox (engl.: Photobooth) liegt in den "Passbildautomaten" die es früher in Supermärkten, Bahnhöfen, etc. gab. Das Prinzip ist nach wie vor das selbe: Eine "Kiste" macht automatisch Fotos. Die Möglichkeiten sind allerdings viel umfangreicher und durch kompakte Technik ist eine Fotobox auch leicht zu transportieren und überall aufzustellen.

In den letzten 5 Jahren haben wir gelernt, was es den Familien bedeutet, Fotos aus dieser schlimmen Therapiezeit zu haben. Darum haben wir uns überlegt, was wir für die Kliniken tun können und sind auf die Idee gekommen, Die Kinderkrebsstationen und Hospize mit Fotosboxen auszustatten. Betroffene können in therapeutischer Begleitung oder selbständig jederzeit ihre Emotionen in Fotos festhalten. Fotos aus der Klinikzeit. Denn durch die Medikamente, die Therapien verändern sich die Betroffenen und verlieren oft den Bezug zu sich selbst. Fotos geben dann wieder eine ganz neue Selbstwahrnehmung, die direkt und ehrlich zeigen kann, wie man selbst auf andere wirkt. Die Bilder, die sofort von der Fotobox ausgedruckt werden, können später bei der Verarbeitung der Krebserkrankung helfen.

 

29571441 958952110940313 2657110640405089857 nDie Ärzte des Klinikums Dortmund sind total begeistert und haben sich sehr über die Spende gefreut!

 

Ausstattung:

Die Standardausstattung der Fotobox ist:

  • Die große "Box" mit Rollen unten und die kleine "Box" oben mit Kamera, Touchscreen und integriertem Blitz
  • Fotodrucker
  • Fotopapier (Das Fotopapier kann gerne von uns nachgeliefert werden)

Info: Für die Wartung oder Reparatur der Fotobox wenden Sie sich bitte an den Hersteller, dessen Nummer in den Fotoboxen angegeben ist. Gern kann auch eine kostenlose Fernschulung über die Fotobox durchgeführt werden.

Kliniken und Hospize können sich bei Intresse gern bei uns melden!

Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

 

Bisher steht die Fotobox in

Klinkum in Dortmund

29352137 589725331405321 2279457154839888661 o

Oberarzt Dr. med. B. Bernbeck und Klinik Direktor Prof. Dr. Dominik Schneider, Frau Drewes das Fundraising - und Sozialpädagogische Team haben sich sehr über die tolle Fotobox gefreut. Danke auch an die Ladies Circles Deutschland, die uns im Rahmes des Nationalen Service Projektes 2 Fotoboxen finanziert haben und auch bei dem Termin in Dortmund mit vor Ort waren. Im letzten Jahr konnten wir die Kinderkrebsstation in Dortmund schon mit 1000 Euro unterstützen und freuen uns sehr das unser Projekt so toll angenommen wird! Natürlich haben wir wieder allen Kindern auf der Station tolle Überraschungspakete mitgebracht.

Pressetext:

Fotoprojekt aus Norddeutschland
Keep smiling: Fotobox für die Kinderklinik von Hilfsprojekt „Flugkraft“ und „Ladies‘ Circle“
Selbstbewusstsein, Kraft und schöne Momente. All das möchte „Flugkraft“ mit ihrem Foto- und Hilfsprojekt den Kindern schenken. Die Bilder sollen die Betroffenen und ihre Angehörigen durch die schwere Zeit begleiten und positive Erinnerungen schaffen. Durch eine mobile Fotobox ist das jederzeit möglich. Finanziert wurde sie durch den Ladies‘ Circle Deutschland und nun an die Kinderklinik in Dortmund übergeben. Prof. Dr. Dominik Schneider, Direktor der Klinik für Kinder- und Jugendmedizin, und Dr. Benedikt Bernbeck, Oberarzt in der Kinderklinik, nahmen die Fotobox zusammen mit Barbara Drewes, Leiterin Fundraising, Julia Stötzer, Pflegebereichsleitung, und Jannis Freund, Leiter der Spieltherapie, entgegen. Das Fotoprojekt von „Flugkraft“ soll nicht nur die Betroffenen stärken, sondern auch die Berührungsängste von Angehörigen und Außenstehenden überwinden. „Gerade für Feste und Veranstaltungen der Kinderklinik kann die Box super genutzt werden“, so Professor Schneider. Unterstützt wird die Organisation durch den Ladies‘ Circle Deutschland. Der Zusammenschluss junger Frauen engagiert sich für den guten Zweck spendet nun schon die zweite Fotobox innerhalb dieses Projekts nach NRW. Auch die individuellen Kraftpakete gehören zu den Hilfeleistungen von „Flugkraft“. Von „Ich bin ein Held“-Hoodies bis Süßigkeiten wird das Paket ganz persönlich für jeden zusammengestellt. Seit Januar wurden schon 150 davon an Betroffene verschickt. Was 2013 durch die Idee einer Fotografin entstanden ist, ist mittlerweile zu einer großen Organisation herangewachsen. Diese hat sich zum Ziel gesetzt, den Betroffenen und den Familien in der „Sturmzeit“ wieder „Flugkraft“ zu geben.
(Von Annika Haarhaus, Mitarbeiterin der Unternehmenskommunikation)

 

 

Don Bosco Kinderklinik in Münster

22256602 866556396846552 4095473581647711757 o

Mit der mobilen Fotobox können in der Don Bosco Kinderklinik in Münster ab sofort besondere Augenblicke und Emotionen direkt im Bild festgehalten werden. Selbstständig und ohne einen Fotografen können Kinder und Jugendliche sich selbst fotografieren, Mimik und Gestik ganz unbefangen austesten. "Die Fotobox ist eine wunderbare Idee ,"freute sich Dr. Christopher Kirchoff der ärztlicher Direktor der Don Bosco Klinik bei der Übergabe vor Ort. Gemeinsam mit Elisa Rühle und Michael Gerdemann wurde die Fotobox mit großem Dank entgegengenommen.

 

Clemenshospital in Münster

21105811 849442225224636 6422878502333284096 n

Wir haben die erste Flugkraft Fotobox welche wir extra für Kinderkliniken und Hospize personalisiert haben, als Spende an das Clemenshospital in Münster übergeben.
Chefarzt Dr. Hülskamp und die Stationsleitung der Kinderklinik sowie das Team von Fundraising und auch die zuständige Jugendpädagogin nahmen voller Freude die Fotobox in Empfang. Da unsere Fotobox auf Rollen unterwegs ist, kann sie sogar bis an die Pflegebetten geschoben werden. So haben auch die Kinder etwas davon, die nicht so gut zu Fuß sind. Die Box wird im Clemenshospital therapiebegleitend und zum einfach mal "Unbeschwertsein" eingesetzt. Wir sind sehr gespannt, wie die Kinder darauf reagieren werden.
Auch das Team der Station hatte bei der Einführung der Box mächtig viel Spaß.
Wir wünschen den Kindern des Clemenshospital’s und allen Angestellten viele schöne aufmunternde Erlebnisse mit der Box.